Black | Schwarz

Labor Diamanten | Lab Grown Diamonds | Lab created Diamonds | man made Diamonds | cultured Diamonds | Zuchtdiamanten Farbige Diamanten Schwarz | Fancy Color Diamonds Black

Labor Diamanten | Lab Grown Diamonds | Lab created Diamonds | man made Diamonds | cultured Diamonds | Zuchtdiamanten
Farbige Diamanten Schwarz | Fancy Color Diamonds Black

«Black as the Night and Darkness»
«Schwarze Diamanten sind geheimnisvoll und schön»

  • Schwarz steht für die Nacht und Dunkelheit
  • Ungewiss, geheimnisvoll
  • Unnahbarkeit, Eleganz und Würde
  • Es ist eine der kräftigsten Farben überhaupt. Von ihr geht daher nicht nur Macht aus – sie signalisiert diese auch: Hohe Würdenträger und Staatsleute tragen oft Schwarz und fahren in schwarzen Limousinen vor
  • Schwarz ist auch eine Maskuline Farbe

  • Seltenheit
    • außerordentlich selten (schwarze Naturdiamanten)
    • “Carbonados” (carbonized or burnt)
      Schwarze Diamanten werden Carbonados genannt, weil sie dunkel und oft poröser sind als andere Diamanten.
    • aus einer Supernova stammen und über Meteoriten auf die Erde gekommen
      → nur in alluvialen Lagerstätten in Brasilien und Zentralafrikanischen Republik
      → im Gegensatz zu anderen Diamanten befinden sie sich in KEINER Kimberlitpfeife
      (Kimberlit: in der Erdkruste in vertikalen Strukturen (tief im inneren des Mantels) + vulkanischen Deichen)
    • bestrahlte schwarze Diamanten sind reichlich vorhanden
  • Farb-Ursache
    • Farbe durch dunkle Einschlüsse oder Verunreinigungen, die in großer Zahl und gleichmäßig über die Steine verteilt sind → hohe Dichte an Mineraleinschlüsse, z.B. Graphit, Pyrit oder Hämatit
    • absorbieren das Licht, anstatt es zu reflektieren und zu brechen
    • undurchsichtiges Aussehen → geheimnisvoll schöne und glänzende Oberfläche
  • Chemie
    • unterscheiden sich chemisch und physikalisch von anderen farbigen Diamanten
    • große Menge an Wasserstoff und Stickstoff in ihrer chemischen Zusammensetzung
    • sind etwa 3,8 Milliarden Jahre alt (weit älter als alle anderen Diamanten auf der Erde)
    • schwarze Minen-Diamanten sind so hart, dass sie nur von anderen schwarzen Diamanten geschliffen werden können
    • schwarze sind polykristallin oder bestehen aus Millionen von kleinen Kristallen, die zu einer Einheit verbunden sind, während andere Diamanten ein einziger Kristall sind, der “spaltet”
  • Preisklasse Minen-Diamanten
    • die meisten schwarzen Diamanten wurden für eine verbesserte Haltbarkeit behandelt. Bestrahlte oder wärmebehandelte schwarze Diamanten kosten wesentlich weniger als unbehandelte oder farblose Diamanten.
  • Schwarze Diamanten = Fancy Black und als natürliche oder behandelte Farbe notiert
  • Wertvollste / teuerste =
    • Fancy Black
    • unbehandelt

Klassifizierung

  • Fancy Black
    + natürliche oder behandelte Farbe

Zum Beispiel klassifiziert GIA schwarze Diamanten nicht, da sie außerhalb ihres normalen Reinheitsbereichs liegen, aber das Labor erstellt zu Identifizierungszwecken einen “Colored Diamond Identification and Origin Report (CDIOR)”.

Aufgrund der opaken Natur schwarzer Diamanten entfallen die üblichen Merkmale farbiger Diamanten, wie Farbintensität, sekundäre Modifikatoren, Ton, Klarheit und Fluoreszenz. GIA bewertet schwarze Minen-Diamanten nur nach Form und Schliffart, Abmessungen, Gewicht, Farbherkunft, Güteklasse und Verteilung.

Berühmte schwarze Diamanten

  • 67,50 Karat «Black Orlov» = einer der bemerkenswertesten schwarzen Naturdiamanten